FREISCHWIMMA

GEMEINSAME ERFOLGE:

  • Compilation „Licht Ins Dunkel 2015/2016“ (Monkey, 2016) – Song: „Fian Wind“
  • Album „Roda Fodn“ (Monkey, 2016)
  • EP „Kum Owa“ (Monkey, 2016)
  • EP „Brachoida“ (Monkey, 2015)
  • Single „Schwoaze Magie“ (Monkey, 2015) inkl. Video
  • Limited-Edition-Album „Damit de Engerl daunzn“ (LiMuPic Records, 2014)
  • Album „Gresta Riss“ (Monkey, 2014)
  • Notenausgabe „Unter De Kastanienbam“ (Between Music, 2014)
  • Single „Rostiga Nogl“ (LiMuPic Records, 2014) inkl. Video
  • Compilation „Wien:Musik:2013“ (Monkey, 2014) – Song: „De Ködn“
  • Single „Des Pock I Ned“ (LiMuPic Records, 2013) inkl. Video
  • Album „Rostiga Nogl“ (LiMuPic Records, 2013)
  • Radio-Airplay für „Du und I“, „Unter De Kastanienbam“, „A Klans Banal Aus Hoiz“
  • div. Album-Kritiken, Berichte und Ankündigungen in internationalen Print- und Online-Medien
  • div. Beiträge, Auftritte und Interviews in internationalen Radio-Sendungen

 

SONGS:
Um einen der Songs zu lizenzieren (z.B. für Film, Werbung, Bearbeitungen, Abdrucke und Sonstiges) bitten wir dich uns so viele Informationen wie möglich über dein Projekt per E-Mail zu schicken. Wir melden uns umgehend zurück.

Aber so ist das nun mal, wenn man draufkommt, dass die besten Momente des historischen Austropop - die frühen Sachen von Ambros, Danzer, Hirsch oder Kurt Ostbahn - eventuell eine Fortsetzung in der Gegenwart finden. Eine stimmige, würdige, zeitgemässe Fortsetzung, wohlgemerkt. Denn Song-Kleinode wie „Postkreizung“, „De Koedn“ oder „Schweinsbrodn“ fallen nicht ab im Vergleich. Und um so mehr auf im Kontext der aktuellen (und nicht immer taxfrei zu goutierenden) Neo-Wienerlied-, Dialekt- und Volks-Rock’n’Roll-Manie. Freischwimma machen ihre Musik nicht aus Kalkül. Sondern aus, Prost!, Sturm und Drang. Und selbstverständlich ist es - Gott bewahre! - kein Austropop.

Walter Gröbchen, monkey.